• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
windturbine

Berufsbegleitendes Windstudium: Jetzt bewerben

Oldenburg. Noch bis zum 4. September können sich Studieninteressierte für das „Weiterbildende Studium Windenergietechnik und -management“ des Zentrums für Windenergieforschung (ForWind) an der Universität Oldenburg bewerben. Das berufsbegleitende Studium vermittelt interdisziplinäres Wissen zu Technik, Ökonomie, Recht und Projektierung in der Windenergiebranche auf Master-Niveau.

 

Bundeskartellamt erwirkt für Händler auf den Amazon Online-Marktplätzen weitreichende Verbesserungen der Geschäftsbedingungen

amazon

Bonn. Aufgrund von kartellrechtlichen Bedenken des Bundeskartellamtes ändert Amazon seine Geschäftsbedingungen für Händler auf den Amazon Online-Marktplätzen. Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Zur Beendigung unseres Verfahrens wird Amazon seine Geschäftsbedingungen für die auf dem Marketplace tätigen Händler für den deutschen Marktplatz amazon.de, für alle europäischen Marktplätze (amazon.co.uk, amazon.fr, amazon.es, amazon.it) sowie weltweit für alle seine Online-Marktplätze einschließlich der amerikanischen und asiatischen Marktplätze anpassen. Die Änderung der Geschäftsbedingungen (Business Solutions Agreement - BSA) wird heute von Amazon angekündigt und veröffentlicht. Sie tritt 30 Tage später in Kraft. Damit werden die zahlreichen Beschwerden von Händlern beim Bundeskartellamt gegenüber Amazon aufgegriffen. Die Änderungen betreffen den einseitigen Haftungsausschluss zugunsten von Amazon, die Kündigung und Sperrung der Konten der Händler, den Gerichtsstand bei Streitigkeiten sowie den Umgang mit Produktinformationen und viele andere Fragen. Für die auf den Amazon Marktplätzen tätigen Händler haben wir mit unserem Verfahren weltweit weitreichende Verbesserungen erwirkt. Das Verfahren wird eingestellt“.

Der König von Mallorca hat Angst vor dem Tod

drews

Palma di Mallorca. Der Tod von Costa Cordalis sorgte im Schlagerbusiness für großen Rummel. Vor allem Jürgen Drews traf das Ableben seines ältesten Kumpels hart. Schon seit Monaten wirkte Drews ausgelaugt und müde. Auch im Gespräch mit Barbara Schöneberger auf „barbaradio.de“ im März fehlte der gewohnte Enthusiasmus. Auf die Frage, ob Jürgen überhaupt noch Lust auf seinen Job habe, antwortete er zögerlich: „Ja, aber ich habe einfach zu viel gemacht. 2018 war ich mit Florian Silbereisen auf Tour, hab meine eigene mit der Band gemacht.” Er habe dabei zwar am meisten Spaß, so der Schlager-Star, es sei aber auch „tierisch anstrengend”. Jetzt nach Costas Ableben wirkt Drews um Jahre gealtert. Als er kürzlich bei seinem Auftritt im „Mega-Park“ von Mallorca den Tod von Cordalis thematisierte, ging es dem Ballermann-König nicht wirklich gut. „Dass es ihn nicht mehr gibt, das find ich richtig scheiße!“, brüllte Jürgen und das Publikum jubelte. „Er war ein fantastischer Kollege, er war ein unheimlich netter Kerl, er sah unheimlich gut aus“, ging der Monolog des Entertainers gegenüber seinen Zuhörern weiter.

Wissenschafts-Workshops für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren

jugendforscher

Oldenburg. Mit einem Teleskop die Sonnenoberfläche beobachten, selbst erstellte 3D-Inhalte mit der Virtual Reality (VR)-Brille betrachten oder sich in der Welt der Robotik ausprobieren – diese und weitere erste wissenschaftliche Erfahrungen können Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in der Schülerhochschule der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! sammeln. Insgesamt sechs Workshops stehen zur Auswahl und finden vom 12. bis 14. August jeweils von 10:00 bis 14:00 Uhr im Innovation(s)Mobil auf dem Campus der Jade Hochschule in Wilhelmshaven (Friedrich-Paffrath-Str. 101, 26389 WIlhelmshaven) statt. Alle Kurse werden von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern angeleitet.

6 Millionen Euro für Geistes- und Kulturwissenschaften im Rahmen der Digitalisierungsoffensive

digitalisierung

Region. Die Digitalisierung eröffnet den Geistes- und Kulturwissenschaften große Chancen zur Weiterentwicklung. Mit der Ausschreibung „Geistes- und Kulturwissenschaften – digital“ unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) innovative Projekte zu neuen Forschungsmöglichkeiten, die sich durch den Einsatz digitaler Methoden ergeben und die damit verbundenen Veränderungen durchdenken. Im Zuge dieser Ausschreibung „Geistes- und Kulturwissenschaften - digital“ fördert das MWK 13 Forschungsprojekte niedersächsischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit insgesamt rund 6 Millionen Euro aus dem Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %