• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
drews

Der König von Mallorca hat Angst vor dem Tod

Palma di Mallorca. Der Tod von Costa Cordalis sorgte im Schlagerbusiness für großen Rummel. Vor allem Jürgen Drews traf das Ableben seines ältesten Kumpels hart. Schon seit Monaten wirkte Drews ausgelaugt und müde. Auch im Gespräch mit Barbara Schöneberger auf „barbaradio.de“ im März fehlte der gewohnte Enthusiasmus. Auf die Frage, ob Jürgen überhaupt noch Lust auf seinen Job habe, antwortete er zögerlich: „Ja, aber ich habe einfach zu viel gemacht. 2018 war ich mit Florian Silbereisen auf Tour, hab meine eigene mit der Band gemacht.” Er habe dabei zwar am meisten Spaß, so der Schlager-Star, es sei aber auch „tierisch anstrengend”. Jetzt nach Costas Ableben wirkt Drews um Jahre gealtert. Als er kürzlich bei seinem Auftritt im „Mega-Park“ von Mallorca den Tod von Cordalis thematisierte, ging es dem Ballermann-König nicht wirklich gut. „Dass es ihn nicht mehr gibt, das find ich richtig scheiße!“, brüllte Jürgen und das Publikum jubelte. „Er war ein fantastischer Kollege, er war ein unheimlich netter Kerl, er sah unheimlich gut aus“, ging der Monolog des Entertainers gegenüber seinen Zuhörern weiter.

 

Sabrina Setlur: Die Rap-Göre ist erwachsen

setlur

Berlin. In den 90er Jahren mischte Sabrina Setlur als „Schwester S“ die deutsche Rap-Szene auf und im letzten Jahr ging sie mit „Global Gladiators“ an ihre Grenzen. Zur Teilnahme an der Sendung erklärte die 45-Jährige der „Bild“, dass die Rap-Göre von einst inzwischen längst „erwachsen“ geworden ist: „Ich bin von dem Trip runter, alles Scheiße zu finden. Ich nehme vieles jetzt gelassener und die Beleidigte spielen, das mache ich nicht mehr, ändert sowieso nichts.“ Damit wolle sie allerdings nicht sagen, dass die Sabrina von 1997 ein frustrierter Mensch gewesen sei. „Ich war unheimlich jung und verbissen, es waren andere Zeiten. Damals 19 zu sein, ist wie heute 15. Heute weiß ich: Ich kann nur das machen, was in meiner Kraft steht“, so die Musikerin.

Kommentar - Mark Knopfler dreht in Hamburg die Zeit zurück

markknopfler2

Hamburg. „Pünktlich“ – so steht es bereits auf der Eintrittskarte. Pünktlich um 19.30 Uhr beginnt in der Barclaycard-Arena in Hamburg das Konzert von Mark Knopfler und seiner Band. Und um fünf Minuten nach Halb stehen sie auch alle auf der Bühne. Elf Mann, alles virtuose Musiker, was sie gleich in den ersten Sekunden beweisen. Denn was mich trifft ist eine riesige Fläche an Musik, ein immenser Druck, der mir die Haare und meine Mundwinkel nach hinten schießt. Ich war schon einmal auf einem Mark Knopfler Konzert. Es war gut, aber das hier erinnerte eher an eines der guten alten Dire Straits Konzerte, als die Band noch Stadien füllte.

Ruth Moschner sitzt in der Storyteller-Award-Jury

moschner

Köln. Viele „Grill den Henssler“-Fans wünschen sich Ruth Moschner als Moderatorin zurück. Ihrer Nachfolgerin Annie Hoffmann bereitete dies jedenfalls einen schweren Start. Nun wurde bekannt, dass Leseratte Moschner in der „Kindle Storyteller-Award“-Jury sitzt - für den Self-Publishing-Autoren Geschichten noch bis 31. Juli einreichen können. Im Interview mit „spot on news“ verriet die 43-Jährige, dass sie sich von Büchern nur schwer trennen kann. „Kunst und Kultur sind meiner Meinung nach wichtig für die Seele. Ich habe eine kleine Bibliothek zuhause, den Rest trage ich digital im Kindle mit mir rum. Ich komme etwa auf 1000 Werke, plus minus ein paar Buchstaben“, so Moschner. Einige Schriftwerke haben sogar ihr Leben verändert - an erster Stelle steht Goethes Faust I und II. „Klassiker passen mit ihren Themen doch sehr gut in die heutige Zeit. Und das waren die beiden ersten Bücher, die wirklich nachhaltigen Eindruck hinterließen“, so Moschner, die findet, dass Lesen ihr Leben „allgemein sehr bereichert“ hat.

Diane Kruger wieder topfit

kruger

Los Angeles. Viele Stars teilen alles in ihrem Leben mit ihren Fans – nicht so Diane Kruger. Die Schauspielerin betonte kürzlich, wie wichtig ihr ihre Privatsphäre sei. Erst vor wenigen Monaten wurde die 42-Jährige zum ersten Mal Mutter – überraschend, denn die Schwangerschaft blieb lange Zeit geheim. Sehr zum Unmut von Kruger kursierten im Januar Paparazzi-Fotos, auf denen ihre Tochter zu sehen war. Die Bilder wurden ohne Zustimmung der Neu-Mama aufgenommen. Daraufhin veröffentlichte die gebürtige Niedersächsin einen offenen Brief auf Instagram. Zusammen mit ihrem Partner Norman Reedus bat sie darum, die Bilder nicht weiterzuverbreiten, um das Wohl ihres Kindes zu schützen. „Ich glaube, es ist allen verständlich, es ist Common Sense, dass Kinder geschützt werden müssen, sie können ja für nichts“, betonte der Filmstar mit den deutschen Wurzeln. Aber auch aus beruflichen Gründen sei der „Aus dem Nichts“-Darstellerin ihr Privatleben heilig. „Ich glaube, je weniger man weiß von mir persönlich, umso glaubwürdiger kann ich eine Rolle in einem Film spielen“, sagte Diane der Deutschen Presse-Agentur. Sie selbst könne durchaus noch unerkannt auf die Straße gehen, wie sie erklärte. Besonders ohne Make-up und im Schlabberlook. Dass sich die Film-Beauty seit der Geburt nicht nur intensiv um ihren kleinen Sonnenschein, sondern auch um ihren Body kümmerte, bewies die Mimin kürzlich mit einem Bild. Darauf präsentiert Kruger ihre Bauchmuskeln, die sie sich mühsam im Fitness-Studio antrainiert hat. „Ob ich angebe? Verdammt, ja!“, schrieb die Ex von Film-Beau Joshua Jackson zu dem Foto. „Es war harte Arbeit, meine Bauchmuskeln wiederzubekommen. Ich dachte nicht, dass das möglich ist, nachdem ich ein Baby bekommen habe. Und schon gar nicht in meinem Alter.“ Die Veränderung habe sie ganz ohne Personal-Trainer geschafft. „Der weibliche Körper ist unglaublich!“, so das Fazit des „Troja“-Stars.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %