• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Humboldt-Stipendiat aus Kanada zu Gast am ICBM

frost-paulOldenburg. Dr. Paul Christopher Frost, Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung, ist zu Gast am Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg. Er forscht und lehrt als Assistant Professor am Department of Biology der Universität Peterborough, Ontario (Kanada). Er erhielt ein 6-monatiges Humboldt-Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftler.
Frost absolvierte sein Bachelor-Studium der Biologie 1995 an der Universität Rochester, New York (USA), um anschließend Zoologie an der Universität Columbus, Ohio (USA), zu studieren. Nach dem Master-Abschluss 1997 promovierte er 2001 in Tempe, Arizona (USA), in Biologie. Von 2002 bis 2006 folgten Tätigkeiten als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Notre Dame, Indiana (USA), und Peterborough, Ontario (Kanada). In Peterborough arbeitet Frost seit 2007 als Assistant Professor, 2011 wurde er dort auf die David-Schindler-Stiftungsprofessur für Aqauatische Ökologie berufen.
Für seine Forschung wurde Frost 2002 mit dem Rosemary Mackay Fund Award der North American Benthological Society ausgezeichnet. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Krankheitsökologie in aquatischen Ökosystemen, die ökologische Stöchiometrie sowie die Zusammenhänge von Landschaft und Biogeochemie des Wassers. Im Rahmen seines Aufenthalts forscht Frost gemeinsam mit Prof. Dr. Helmut Hillebrand in der Arbeitsgruppe Planktologie an Biomarkern zur Erkennung von Nährstofflimitation aquatischer Organismen.
Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %