• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
corona virus

Coronavirus: Erster bestätigter Fall im Landkreis Friesland

Friesland. Am Montag, 9. März 2020 wurde im Landkreis Friesland erstmals das Coronavirus (COVID-19) bei zwei Personen nachgewiesen: Die betroffenen beiden Personen sind Sonntagnacht (8. März 2020) von einer Reise mit dem Bus aus einem Risikogebiet zurückgekehrt. Die Reisegruppe hatte sich vor der Rückfahrt beim Gesundheitsamt gemeldet, so dass die zwei betroffenen Personen aus Friesland bei ihrer Ankunft ohne Kontakt mit Dritten direkt in Quarantäne untergebracht wurden, wo sie sich auch weiterhin aufhalten und in telefonischem Kontakt mit dem Gesundheitsamt des Landkreises stehen. Es gibt somit keinen Hinweis darauf, dass sich die Personen in Friesland angesteckt haben. Nach aktuellem Kenntnisstand zirkuliert das Virus in Friesland nicht.

 

Unglücksfall beim Schulschwimmen

Tettens/Hooksiel. In den Morgenstunden des Freitags, 6. März 2020, fand im Meerwasserhallenbad in Hooksiel das Schulschwimmen der Grundschule Tettens statt. Nach bisherigen Erkenntnissen ereignete sich während des Unterrichtes ein Schwimmunfall, bei welchem ein 10-jähriges Kind zu Schaden gekommen ist und reanimiert werden musste. Das Kind wurde zur weiteren Behandlung in das Klinikum Oldenburg verlegt. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Gesundheitszustand ist als sehr kritisch anzusehen. Weitere Auskünfte können derzeit nicht erfolgen, da die Polizei erst in den Abendstunden Kenntnis von dem Vorfall bekommen hat. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

Leinwand im Freibad – Krimis im Gerichtssaal

Jever. Die Marienstadt hat einiges zu bieten. Darin sind sich sowohl Einheimische und Touristen einig. Die Vielfalt an kulinarischen Angeboten stimmt, und Veranstaltungen wie Altstadtfest, Brüllmarkt, Weihnachtsmarkt oder Autotag kommen gut an. Doch die CDU Jever möchte noch einen Schritt weiter gehen. „Wir haben eine solide Basis in Jever. Zum Glück gibt es dazu auch noch den Spielraum, neue Ideen umzusetzen“, erklärt CDU-Ratsherr Stephan Eden.  Um in Jever den Touristen, aber vor allem auch den Bürgerinnen und Bürgern der Marienstadt, ein hochwertiges Kulturangebot zu machen, hatten sich die Christdemokraten im vergangenen Jahr dazu entschieden ein Veranstaltungsprogramm zu erarbeiten, das jetzt in Antragsform dem Stadtrat und der Verwaltung vorgelegt wurde.

Freiheitsberaubung in Schortens - Zeugen werden gesucht

Schortens. Szenen wie aus einem Krimifilm spielten sich am Mittwochabend, 26. Februar 2020, in Schortens ab. Hier kam es zu einer versuchten Erpressung. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde ein 39-Jähriger gegen 19:30 Uhr auf dem Weg zum Einkaufen, zwischen einem Verbrauchermarkt im Mühlenweg und der Brahmsstraße durch zwei bislang unbekannte Personen gestoppt. Der 39-Jährige wurde geschlagen, gefesselt und in ein Fahrzeug gezogen.

Osterfeuer - alles, was man dazu wissen muss

osterfeuer

Jever/Friesland. Grundsätzlich ist das Abbrennen von Gartenabfällen in Niedersachsen seit 2014 verboten. Unabhängig davon können Osterfeuer als sogenannte Brauchtumsfeuer ausgerichtet werden, die anzumelden und im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich sind. Beim Abbrennen gilt es zudem umweltrechtliche Aspekte zu beachten. Folgend dazu Hinweise der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Friesland:

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %