• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
beleuchtung

Beamte kontrollieren 70 Fahrräder in Varel

Varel. Am frühen Mittwochmorgen führte das Polizeikommissariat Varel mit vier Beamtinnen und Beamten eine Beleuchtungskontrolle bei Fahrradfahrern vor der Oberschule Varel in der Arngaster Straße durch. Polizeioberkommissar Eugen Schnettler, Präventionsbeauftragter des Polizeikommissariates Varel, hatte diese Kontrollaktion initiiert, nachdem ein Anwohner ihm mitgeteilt hatte, dass es morgens schon vermehrt zu gefährlichen Situationen auf den Zuwegungen zur Schule gekommen sei, weil viele Schülerinnen und Schüler ohne Licht fahren würden.

 

Historischer Stadtrundgang durch das jüdische Varel

Varel. Seit dem Ende des 17. Jahrhunderts haben jüdische Familien in Varel gelebt. Sie waren eine kleine Minderheit, engagierten sich aber im kulturellen und wirtschaftlichen Leben der Stadt. Unter dem politischen Druck des nationalsozialistischen Regimes wurden sie auf menschenverachtende Weise verfolgt und vertrieben, deportiert und ermordet. Die Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven lädt deshalb in Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde ein zu einem historischer Stadtrundgang durch das jüdische Varel. Der Tag für diesen Rundgang ist mit Bedacht gewählt: Am 27. Januar 1945 wurden die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz von sowjetischen Truppen befreit. Inzwischen wird dieser Tag auch in Deutschland als Gedenktag begangen. Der Rundgang unter der Leitung von Karl-Heinz Martinß, Stadtführer und Mitglied des AK „Juden in Varel", führt zu ehemaligen Orten jüdischen Lebens in Varel und hält die Erinnerung an die Synagogengemeinde, das frühere jüdische Altenheim und an viele Wohnhäuser jüdischer Familien wach. Treffpunkt ist am Samstag, den 27. Januar um 15 Uhr am Turmportal der Schlosskirche in Varel. Information und Anmeldung bei der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven unter (04421) 32016 oder unter www.efb-friwhv.de

theaterfünfundsechs* zeigt ALL YOU CAN EAT

theaterfnfundsechs Ensemble

Varel. „Aber wir sind doch Kinder ! – Ist das nicht ein bisschen viel von uns verlangt?“ Tom mag Kim und Kevin ist schlecht in der Schule. Die Mädchen interessieren sich nur für Klamotten und Schminke. Die Achtklässler mobben die Fünftklässler und die Fünftklässler versuchen, ihren Platz in der Schulgemeinschaft zu behaupten. Und alle freuen sich auf das große Schulfest. Doch eine Operation bringt den alltäglichen Schulwahnsinn ins Wanken und stürzt die Schulgemeinschaft in einen nicht enden wollenden Albtraum.

5000. Besucherin des Franz Radziwill Hauses kommt aus Australien

ostendorf

Dangast. Zwischen den Feiertagen war es endlich soweit: Am Donnerstag, 28. Dezember begrüßten die Mitarbeiter des Künstlerhauses Anita Ostendorf und Michael Kusmierz den 5000. Gast der Jahresausstellung Die Palette des Malers. Und schon bei der Begrüßung stellte sich heraus, dass es sich um einen ganz besonderen Gast handelte, denn die Dame sprach nur wenig Deutsch. Sie war über die Feiertage aus dem fernen Melbourne, Australien zu Besuch in Varel. Mit einigen Bekannten war sie nach Dangast gekommen, um sich das Künstlerhaus anzusehen. Bei einem Glas Sekt wurde das Ereignis gebührend gefeiert und der Ehrengast erhielt zwei Ausstellungskataloge sowie selbstverständlich freien Eintritt in die Ausstellung.

Klangmassage auf dem Somachord

Wapelersiel. Die Entspannung von Körper, Geist und Seele steht im Mittelpunkt eines Tages in der Nähe von Varel. Der Tag mit Ur-Ton Klängen will Ruhe und Entspannung in den Alltag bringen. Dabei kommt ein Somachord zum Einsatz, eine Klangliege in Form eines Saiteninstruments, auf dem ein Mensch liegen kann. Beim Spielen werden die Schwingungen in den Körper übertragen. Auf diese Weise breitet sich eine sanfte Lockerung und Entspannung im Körper aus und sorgt so für eine einzigartige Erholung für alle Sinne. Start unter der Leitung von Andrea Leichter-Rausch ist am Samstag, den 13. Januar um 15 Uhr im Gesundheitszentrum Wapelersiel in der Nähe von Varel. Information und Anmeldung bei der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven unter (04421) 32016 oder www.efb-friwhv.de

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %