• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Summa verlässt SG VTB/Altjührden

Altjührden. Die SG VTB/Altjührden und Rückraumspieler Dennis Summa gehen in Zukunft getrennte Wege. Nach 2 Jahren in Friesland wechselt der 25-jährige zur neuen Saison zum ATSV Habenhausen. Außerdem gibt der Verein bekannt, dass es nach der Crowdfunding-Aktion auch einen herkömmlichen Dauerkarten-Verkauf im Sommer geben wird. 2018 wechselte Dennis Summa von der SG Achim/Baden zum damals frisch gebackenen Oberliga-Meister nach Altjührden, um nach je einem Jahr in der dritten und vierten Liga nun zum neuen Meister der Oberliga Nordsee ATSV Habenhausen zu wechseln. Damit verlässt der erfolgreichste Torschütze der vergangenen Saison die Vareler und reißt im Rückraum eine Lücke. „Sportlich werden wir Dennis sicherlich nicht ersetzen können, aber in der aktuellen Situation war klar, dass wir nicht jeden Spieler über die Corona-Pause hinweg halten werden können. Dennis möchte unbedingt 3. Liga spielen und diesen Wunsch kann er sich in Habenhausen sofort erfüllen,“ erklärt der sportliche Leiter Christoph Deters den Wechsel. „Trotzdem bin ich guter Dinge, dass wir einen konkurrenzfähigen Kader zusammenstellen werden. Wir befinden uns in vielversprechenden Gesprächen und ich rechne fest damit, dass es in der laufenden Woche weitere Zusagen geben wird,“ gibt sich Deters zuversichtlich.

Des Weiteren geben die Vareler Verantwortlichen bekannt, dass die Crowdfunding-Aktion in die letzte Woche geht. Am 31.05. schließt der Shop im Internet und die Angebote sind dann nicht mehr zu haben. „Mit der bisherigen Unterstützung sind wir sehr zufrieden. Wir haben beispielsweise schon über 80 „Supporter-Shirts verkauft und hoffen, vielleicht in der letzten Woche noch die 100 Stück zu knacken. Auch die Möglichkeit, die Dauerkarte vergünstigt zu erwerben, wurde reichlich genutzt,“ zeigt sich Pressesprecher André Seefeldt zufrieden. In diesem Zusammenhang stellen die Verantwortlichen auch noch einmal klar, dass es im Sommer wie gewohnt einen herkömmlichen Dauerkarten Verkauf geben wird und natürlich auch die angestammten Sitzplätze für die neue Saison reserviert bleiben. „Die Crowdfunding-Aktion soll uns in der aktuellen prekären Situation etwas Luft verschaffen. Es wird im Sommer vor Saisonbeginn einen ganz normalen Vor-Ort-Verkauf der Dauerkarten zum Normalpreis geben. Diesen werden wir rechtzeitig über alle Medien kommunizieren. Auch die Inanspruchnahme des Stammplatzes bleibt natürlich weiter möglich. Neue Dauerkarten werden nur für freie Plätze vergeben.“ beruhigt Seefeldt die vielen besorgten Fans, die bereits angefragt haben, ob es die Dauerkarten nur noch im Internet gibt. „Jeder Fan wird die Chance bekommen, seine Dauerkarte mit seinem Stammplatz zu verlängern!“ Auch wenn noch niemand weiß, wann die Saison wieder losgeht, hofft man im Vareler Lager, dass alle Spiele vor Publikum stattfinden können. Zwar fallen mit den beiden Aufsteigern Habenhausen und Cloppenburg 2 Spiele weg, aber da aus der Verbandsliga 2 Mannschaften nachrücken und es keine Absteiger aus der Oberliga gibt, bleibt die Sollstärke erhalten.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %