• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
kindergarten

Neue Jugendleiterinnen und Jugendleiter braucht die Stadt

Oldenburg. Das Kinder- und Jugendbüro vom Amt für Jugend und Familie bietet 2020 wieder eine Jugendleiterausbildung an. Interessierte erhalten an drei Wochenenden, insgesamt etwa 60 Stunden, Einblicke in Gruppenpädagogik und Programmgestaltung in der Kinder- und Jugendarbeit. Aber auch Lerneinheiten zum Thema Spielen sowie rechtliche Aspekte werden betrachtet. Die Inhalte werden sowohl theoretisch als auch praktisch vermittelt.

 
christoph ruf

Journalist Christoph Ruf hält Vortrag auf Einladung des Fanprojekts

Oldenburg. Beide Seiten könnten kaum weiter voneinander getrennt sein: Aktive Fans und Polizei „pflegen“ im Fußball oftmals ein schwieriges Verhältnis. Eben „wie Hund und Katz“. Unter diesem Titel steht ein Vortrag, den der freie Journalist und Autor Christoph Ruf am Mittwoch, 22. Januar, auf Einladung des Fanprojekts der Stadt Oldenburg in der Freizeitstätte Bürgerfelde (Alexanderstraße 209) hält. Beginn ist um 19 Uhr. Christoph Ruf beschäftigt sich seit Jahren mit Fanthemen und hat bereits diverse Bücher dazu veröffentlicht, unter anderem gibt er in „Kurvenrebellen“ einen interessanten Einblick in die Ultra-Szene. Der 48-jährige Karlsruher schreibt regelmäßig für Süddeutsche Zeitung, Spiegel, Spiegel Online, Berliner Zeitung, taz und andere Medien.

 
weihnachtstombola

Endspurt für die Oldenburger Weihnachts-Tombola

Oldenburg. Lose kaufen und Gutes tun – noch bis zum 21. Dezember veranstaltet das City-Management Oldenburg in Kooperation mit den Gemeinnützigen Werkstätten und Kiola e.V. Oldenburg die 1. Oldenburger Weihnachts-Tombola.  Strahlende Gesichter an der Losbude am Lefferseck: soeben wurde wieder einer der attraktiven Sofortgewinne freigerubbelt. Ein kuscheliges Handtuch hat den Besitzer gewechselt. Bei der 1. Oldenburger Weihnachts-Tombola gibt es eigentlich nur Gewinner. Denn neben der Chance auf einen der zahlreichen Sofortpreise und auf eines der drei Traumautos weiß der Loskäufer, dass der Reingewinn direkt und vollständig einem der inklusiven Projekte der Gemeinnützigen Werkstätten und Kiola e.V. zugute kommt. „Jedes verkaufte Los hilft uns, das Projekt Kurzzeitwohnen im Oldenburger Land (KiOLa) weiter voranzubringen und somit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen sowie deren Eltern Urlaub vom anstrengenden Alltag zu ermöglichen,“ meint Dipl.-Päd. Ute Dorczok von der Diakonie Oldenburg. Daniel Lüllmann von den Gemeinnützigen Werkstätten fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, durch unseren Teil des Reinerlöses unsere inklusiven Projekte noch mehr fördern zu können.“

 
wiebke friedrich

Dr. Wiebke Friedrich tritt Nachfolge von Kathrin Siemer an

Oldenburg. In der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg ist jetzt Dr. Wiebke Friedrich für den Bereich der Gründungs- und Innovationsberatung verantwortlich. Sie tritt die Nachfolge von Kathrin Siemer an. „Als Rückkehrerin bin ich erstaunt, wie Oldenburg in den vergangenen 15 Jahren an Weltoffenheit und Innovationsfähigkeit gewonnen hat, sich aber zugleich einen familiären Charakter bewahrt hat. Genau diese Mischung macht diese Stadt wahrscheinlich auch für viele Gründerinnen und Gründer attraktiv“, sagt die 36-Jährige.

 
Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %