• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
pflegebeduerftig

„Pflegeheime auf dem Land müssen gut und bezahlbar sein - und mehr Kurzzeitpflege bieten“

Brake. Gerade ländliche Regionen kennen den „Pflegenotstand“: Auch Pflegeheime leiden unter Fachkräftemangel, der durch bessere Bezahlung und mehr Personal abgestellt werden soll. „Die dafür erforderliche Neuordnung der Finanzierung aber darf nicht wie bisher einseitig zu Lasten der Pflegebedürftigen gehen. Der Eigenanteil darf nicht steigen. Pflege ist eine gesellschaftliche Aufgabe, also müssen mehr Steuermittel dafür aufgewendet werden“, fordert Jürgen Bley, Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes Wesermarsch.

 

Berliner Trio zu Gast in der Seefelder Mühle

luz seefeld

Seefeld. Das Berliner Trio Luz y Sombra überrascht mit außergewöhnlichen Arrangements bekannter und unbekannter Werke des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla und gibt mit Spielfreude, Kreativität und Virtuosität dem Tango Nuevo ein neues Gesicht. Davon können sich am Freitag, 3. Mai die Besucher in der Seefelder Mühle überzeugen. Zahlreiche Konzerttourneen führten die drei klassisch studierten Musikerinnen bisher durch ganz Deutschland und ins europäische Ausland. Das Trio war unter anderem in Clärchens Ballhaus Berlin, Völkerkundemuseum Hamburg und Concertgebouw Amsterdam zu Gast. In Zusammenarbeit mit Skycap Records/RoughTrade Distribution veröffentlichte das Trio bisher zwei Alben: „Luz y Sombra“ (2012) und „Milonga Loca“ (2016). Das aktuelle Album stellte Luz y Sombra auf einer umfangreichen Releasetour durch ganz Deutschland, die Schweiz und die Niederlande vor und stieß auf Begeisterung bei Publikum und Presse.

Miriam Erttmann – Violine

Cora Rott – Klarinette/Bassklarinette

Katja Steinhäuser – Klavier

Malte von Griesgram tritt im Kunst 42 auf

griesgram

Elsfleth. Malte von Griesgram ist als Singer-Songwriter in der Szene bekannt und beliebt. Er singt über die Liebe – zum Leben, zum Menschen, manchmal zum Fußball. Oft etwas melancholisch, jedoch nie ohne ein Augenzwinkern. Am Freitag, 14. April 2019, um 19.30 Uhr tritt der Musiker im Atelier Kunst 42 in Elsfleth auf. „Alles wurde schon gesungen, nur noch nicht von jedem“ – deshalb packt auch Malte seine Geschichte in eigene Worte und Melodien. Um Teil der Kultur zu sein. Geprägt von Rock, Punk, Soul, Blues und Rap fühlt er sich jedoch keinem Genre verpflichtet. Sondern nur dem Songwriting an sich - er schreibt die Songs auf, welche sich von ihm einfangen lassen und bringt sie unplugged auf die Bühne.

Hochwasserschutztag im Landkreis Wesermarsch

hochwasser

Butjadingen/Landkreis Wesermarsch. Zahlreiche Verbände, Hilfsorganisationen, Behörden und Fachinstitute werden gemeinsam mit dem Landkreis Wesermarsch und den Kommunen am 4. Mai 2019 im Rahmen eines Aktionstages zum Thema Hochwasser- und Katastrophenschutz informieren. Zeitzeugen der schweren Sturmflut vom Februar 1962 werden über ihre Erfahrungen berichten und diskutieren. Der Malwettbewerb der Schulen wird prämiert. Über Eigenvorsorge in der Landwirtschaft gibt es einen Vortrag mit Diskussion. Mitmachaktionen, Demonstrationen verschiedener Einsatzfahrzeuge und Geräte wie z.B. der Sandsackfüllanlage sowie Spiele, eine Rallye über das Gelände und ein Kinder- und Bühnenprogramm sorgen für einen interessanten und erlebnisreichen Tag für die ganze Familie.

Reframe-Partnertreffen in der Wesermarsch

Reframe

Brake. Am Dienstag, 9.4.2019, trafen sich im Rahmen des EU-INTERREG Projektes REFRAME, Partner aus den Niederlanden und Deutschland im Braker Kreishaus. Neben dem transnationalen Erfahrungsaustausch ging es darum, die 5. REFRAME-Konferenz vorzubereiten. Der Landkreis Wesermarsch koordiniert die deutschen Partner (Diakonisches Werk Oldenburg und Grünlandzentrum Niedersachsen / Bremen) und fungiert als Gastgeber der Konferenz, die vom 8. bis 10. Mai 2019 im Landkreis Wesermarsch stattfinden wird. Es werden Teilnehmer aus den Partnerregionen West Flandern/Belgien, Regionsbezirk Göteborg/Schweden, Esbjerg und Sejerö/Dänemark sowie der Stadt Groningen (Lead Partner) und Region Westerkwartier/Niederlande erwartet. Während der Konferenz befasst man sich intensiv mit dem Thema „Aufbau nachhaltiger regionaler Vermarktungsstrukturen“. Auf dem Programm stehen sowohl Fach-Workshops als auch Exkursionen zu ausgewählten, gelungenen Praxisbeispielen aus der Wesermarsch. Neben dem Hof Butendiek in Stadland, dem Melkhus Cornelius in Butjadingen, Café Mitmensch in Nordenham-Blexen und der Seefelder Mühle ist ebenfalls ein Kurztrip nach Sehestedt im Bereich des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer geplant. Hein Braaksma, der internationale Projektleiter REFRAME, hob beim Treffen im Kreishaus hervor, dass die Wesermarsch in Bezug auf das Leitthema „regionale Vermarktungsstrukturen“ über langjährige Erfahrungen (u.a. mit dem Ochsenwochen und den Lammwochen) verfügt und darüber hinaus viele interessante Projektbeispiele vorzeigen kann und mehr darüber berichten sollte. Durch den transnationalen Austausch können alle Partner von den Best-practice Beispielen lernen und das Wissen aus der Region nutzen. Die Kooperation zwischen den niederländischen Partnern aus der Region Westerkwartier und der Wesermarsch soll in Zukunft weiter intensiviert werden, da die Landschaft und die landwirtschaftlichen Strukturen vergleichbar sind und recht ähnliche Projektansätze verfolgt werden.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %