• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Seefelder Mühle widmet sich Alma Rogge

frauentagSeefeld. Alma Rogge war ihrer Zeit voraus. Sie war freie Schriftstellerin in einer Zeit, zu der es recht­lich gesehen Frauen eigentlich noch gar nicht erlaubt war, ihre Finanzen selbst zu verwal­ten. Alma hat auch nie geheiratet, sondern mit einer anderen Frau zusammen gelebt. Ein rundum erstaunliches Frauenleben! Alma Rogge stammte aus Brunswarden. Ihr Geburtstag jährt sich 2019 zum 125. Mal, ihr Todestag liegt in diesem Jahr 50 Jahre zurück. Die Seefelder Mühle möchte anlässlich des Weltfrauentages ihr am 8. März um 18 Uhr den Abend widmen und ei­nen Blick auf Alma Rogges Leben und in die Geschichte der Frauenrechte werfen.

 

Dazu wird vom Mühlencafé ein herzhaftes Menü serviert, inspiriert von der norddeutschen Küche im Angedenken an Al­mas gutbäuerliche Herkunft (Frische Suppe, Rouladen/Rotkohl/Bohnensalat, Vanilledessert mit Dreifruchtkompott).

An diesem Abend wird sich Ilona Fritz vorstellen, seit Januar dieses Jahres Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Stadland.

Eintritt mit Menü: 16,90€

Datum: Freitag, 8. März 2019, 18.00 Uhr

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 04734 - 1236

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %